Virtueller Assistent

Agenturen für Virtuelle Persönliche Assistenten

aufgabenliste assistent

Die Inder haben es vorgemacht: Agenturen gegründet, die es Menschen weltweit ermöglichen, sich für all die Arbeiten, die ihnen Zeit und Energie rauben, einen Virtuellen Persönlichen Assistenten zu mieten. Mittlerweile wird diese Form des Outsourcing auch von deutschen Agenturen angeboten. Genutzt werden können Virtuelle Persönliche Assistenten immer genau dann, und für eine begrenzte Zeit, in der man sie wirklich benötigt. In Amerika wird dieser Service schon seit vielen Jahren von Unternehmen genauso genutzt wie von Privatleuten. Bis Mitte 2009 stand beispielsweise das Angebot der „GetFriday“-Agentur im Internet lediglich englischsprachig zur Verfügung. Jetzt kann auch auf Deutsch gebucht werden. Die Idee dahinter ist so einfach wie genial. Virtuelle Persönliche Assistenten verfügen über diverse Kontakte zu Einzeldienstleistern im Ausland. Und zwar in Ländern, in denen das Lohnniveau weit unter dem hier in Deutschland ist. Diese Dienstleister werden vom VPA eingesetzt, um Arbeiten zu erledigen wie Online-Recherche, Telefonate, Reisevorbereitungen, Event-Organisation, Einkäufe, Buchhaltung, Erstellung und Betreuung von Internetseiten und viele weitere Arbeiten. Zu buchen ist dieser Service stundenweise gelegentlich oder auch pauschal für eine bestimmte Stundenanzahl im Monat. Je nach Angebot kann ein Auftraggeber seine Arbeiten schon für 7,- bis 10,- € die Stunde erhalten. Auch Wochenendaufträge sind für einen geringen Aufpreis buchbar. Für einen solchen Stundenlohn findet man in Deutschland kaum noch eine Kraft, die einem zuverlässig zuarbeitet.

VPAs können auch privat eingesetzt werden. Sie kümmern sich sieben Tage die Woche, um alles, was im Haushalt oder in der Familie, real organisiert oder virtuell betreut werden kann. Sie kümmern sich um die Organistion von gelungenen Familienfeiern ebenso professionell, wie um die Suche und Reservierung der Hotelzimmer im nächsten Urlaub.

links width= Virtuelle Persönliche Assistenten haben vor allem den Vorteil, dass sie gezielt eingesetzt werden, wenn sich durch sie wirklich ein wirtschaftlicher Gewinn erzielen lässt. Jederzeit können weitere Aufträge hinzugebucht, oder wieder abgebucht werden, wenn man sie nicht mehr benötigt.

Anbieter:
http://strandschicht.de/
http://www.getfriday.de.com
http://www.solveith.com/
http://www.fernarbeit.net/
http://frauenzeit.wordpress.com/2009/10/18/zeitmanagement-fur-working-mums-der-virtuelle-assistent/

Lektüre zum Thema:
http://www.morgenkommichspaeterrein.de/

 

virtuelle frage

Ein VPA hilft!

Ein virtueller Assistenten kann fast jede Aufgabe erledigen die keine physische Gegenwart benötigt, , sei es geschäfts-bezogen oder persönlich. Wenn eine Aufgabe über das Internet, per E-Mail, Fax, Telefon oder Chat ausgeführt werden kann, so übernimmt sie ein virtueller Assistent professionell und kompetent.